Hell Hound (Big Flash Series) - 20cm (8 Zoll)

Art-Nr.
ER400
Esox Research Company

ER Fire Perch

Merkmale
Hersteller
Esox Research Company
Herkunft
USA
Artikelgewicht (g)
98
Versandgewicht (g)
160
25,90EUR / Stück
inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand


  • Farbe
    Lager
    Preis
  • ER Fire Perch
    Lieferzeit: 2 - 4 Tage* | Sofort versandfertig
    25,90EUR / Stück
    inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand
  • ER Blonde Bombshell
    Lieferzeit: 2-4 Tage* | Nur noch wenig auf Lager
    25,90EUR / Stück
    inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand
  • ER Metallic Scale Carp
    Lieferzeit: 2 - 4 Tage* | Sofort versandfertig
    25,90EUR / Stück
    inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand
  • ER Metallic Scale White Perch
    Lieferzeit: 2 - 4 Tage* | Sofort versandfertig
    25,90EUR / Stück
    inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand
  • ER Electric Glitter Pike
    Ausverkauft
    25,90EUR / Stück
    inkl. 19% MwSt. zzgl. 2,60EUR DHL / Dt. Post-Versand
Hell Hound (Big Flash Series) - 20cm (8 Zoll)


Technische Daten

Herkunft: Made in USA      
Typ: Glider   Gewicht: 98g
Länge: 20cm   Tauchtiefe: variabel
Verhalten: sinkend   Handarbeit: nein

Köderschmiede:

Esox Research Company

Made in USA ist der Hell Hound einer der Jerks die mit am meisten vertragen wenn es um das Thema Haltbarkeit geht. Hergestellt aus bissresistenten ABS Plastik und "handpainted" stellt er einen Glider dar, der schon viele Angler und Hechte überzeugt hat.


Info:

Hervorragend bei "undurchsichtigen" Wasser- oder Lichtverhältnissen!


Neu in 2012 die "Big Flash Series" dieses bewährten Jerks. Keine Frage, dass dieser Hell Hound immer dann eingesetzt werden sollte, wenn die Lichtverhältnisse "bescheiden" sind. Mit jeder Bewegung wird der (schwache) Lichtstrahl noch einmal verstärkt. Ganz klar ein Pluspunkt, der den entscheidenden Unterschied ausmachen kann!

Keine Frage, dass die Sprengringe und scharfen Drillinge von allerbester Qualität und extrem stark sind.


Info:

GLIDER


In Bezug auf den Führungsstil kann man grundsätzlich alles machen, was das Jerken so interessant macht... das heißt man kann ihn langsam oder schnell führen... konstant einholen oder ruckend bearbeiten... alles ist möglich und erlaubt und der Angler verliert trotzdem niemals die Kontrolle über den Hell Hound! Keine Frage, dass also "Walk the dog" nun wahrlich kein Problem für diesen Alleskönner darstellt.

Es gibt wohl keinen Jerk der einem diese Vielfalt bieten kann!

Als Krönung des Hell Hound hat er noch eine Eigenschaft die nur wenige Jerks überhaupt beherrschen... beim langsamen Absinken taumelt er extrem verführerisch von vorne nach hinten... also eine Art "Kippelbewegung" die häufig für die Hechtattacken verantwortlich ist!

Variation! Immer daran denken den Hell Hound möglichst nicht gleichmäßig im Wasser zu führen... immer wieder mit Pausen unterbrechen! In dieser Zeit sinkt der Jerk langsam und erzeugt dabei die ultimativen Kippelbewegungen!

Der Hell Hound ist in der mittleren Gewichtsklasse anzutreffen... kein echtes Schwergewicht und lässt sich das ganze Jahr über erfolgreich einsetzen.


Info:

Wichtig, auch wenn es immer wieder gerne vergessen und/oder ignoriert wird... Pausen sind mindestens genauso der Schlüssel zum Erfolg wie die Führung des Köders selbst!


In Bezug auf die Jerkkombo ist schon eine etwas stärkere Ausrüstung gefordert. 98 Gramm wollen entsprechendes Rückgrat in der Rute haben um entsprechend geworfen werden zu können. Ebenso empfiehlt es sich wenigstens eine 30 Pfund Schnur zu verwenden, die ggf. einen "Rollenstopper" verzeiht. 

The ultimate Jerkbait!


Reel em' in!


Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch